Die Frühjahrsblüher zeigen sich von ihrer schönsten Seite

 

Die letzten Tage haben es in sich gehabt. Sonne satt. Da bleibt es nicht aus, dass viele Frühjahrsblüher sich voll entfalten konnten.

Dicentra spectabilis „Alba“(Tränendes Herz) zeigt seine wundervolle Blüte.
Kerria japonica (Ranunkelstrauch), hier als Hintergrundbepflanzung neben einer Schiefertafel eingesetzt, erfreut uns ab April mit einer kräftigen gelben Blüte. Der Ranunkelstrauch ist sehr wüchsig, alle paar Jahre muss der Spaten zur Hand genommen werden, um ihm seine Grenzen zu zeigen!
Iberis sempervirens (Schleifenblume) fühlt sich zwischen den Natursteinen offenbar sehr wohl. Ist die ersten Blüte verwelkt, sollte man sie zurückschneiden. Dies fördert eine erneute Blütenbildung im selben Jahr.
Der Dauerrenner bei mir! Viburnum tinus (Mittelmerschneeball) blüht eigentlich das ganze Jahr hindurch, hat kräftige dunkelgrüne Blätter und kommt auf fast allen Böden gut zurecht!
Ribes sanguineum (Blut-Johannisbeere) macht durch seine frühe Blüte im Jahr immer ein gutes Bild im Garten. Zudem dient er als wichtiges Vogelnährgehölz!

 

Die Natur hat jetzt schon gezeigt, was sie für ein unermessliches Repertoire zur Verfügung hat. Ich bin sehr gespannt, was der Sommer dieses Jahr für uns zu bieten hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.