In den letzten Tagen konnten wir ein paar schöne Projekte abschließen..

Treppenbau –  Naturstein-Kantensteine  im Wechsel mit Kleinpflaster ausgepflastert und mit einer grauen Fuge verfugt.

 

Betonplatten 80x40x6 in Schiefer-Grau. Passt sehr gut zu dem Granithochbeet und der Holzverkleidung des Hauses. Eingefasst wurde die Terrasse mit einem (vorhandenen) Granitstein 9×11. Weitere Bilder werden hier noch folgen..

Mein Favorit! Old-Castle-Cablestone in Grau-Anthrazit-nuancierend. Die Kanten sind leicht gebrochen und verleihen dadurch einen rustikalen aber modernen Charme. Die hier verlegten Steinmaße sind 24,5×15,5 und 15,5×15,5 im Wechsel.

 

 

Die vier letzten Bilder zeigen einen neuangelegten Stadtgarten in Düsseldorf. Ein besonderes Augenmerk wurde der Bepflanzung des Gartens geschenkt. Auf einem begrenzten Raum wurden eine Vielzahl an unterschiedlichen Stauden, Gräsern, Gehölzen und Blumenzwiebeln untergebracht. Nun im Frühling wird man mit den ersten Blüten beschenkt. Des weiteren wurde ein Wasserbecken gebaut. Eine kleine Terrasse befindet sich in der hinteren linken Ecke. Für die Kinder ist eine großzügige Rasenfläche angelegt worden.

weiterer Bilden werden Folgen!

Obstbaumschnitt..

vorher…

nachher.. bei schönstem Wetter! Dieser Apfelbaum wurde vor zwei Jahren das letzte mal geschnitten. Daraufhin hat er viele Wassertriebe gebildet. Leider wurde viel zu wenig Kernholz entfernt. Dies haben wir heute nachgeholt. Der Baum sieht richtig aufgeräumt aus und kann nun seine (neue) Energie in die Bildung von Knospen stecken..

Warten auf ein Farbenspiel der Natur…

Warten auf ein Farbenspiel der Natur…

 

In ein paar Wochen ist es soweit.. Schon bald werden wir wieder alle erdenklichen Farben im Garten und in der Landschaft sehen können.

Bis dahin.. Durchhalten!!

Sichtschutz aus Lärchenholz..

Trotz Wind und Regen.. die Arbeiten sind gut vorangekommen. Schon bald ist der Sichtschutz aus Sibirischer Lärche fertiggestellt! 

Ein Seitenarm der Eibe sollte erhalten bleiben. An dieser Stelle wurde der Sichtschutzzaun ausgespart.

Regentropfen können dem Holz nichts anhaben. Im Laufe der Zeit wird das Holz eine schöne graue Patina annehmen. Eine Behandlung des Holzes ist nicht erforderlich, kann aber zu jedem Zeitpunkt erfolgen. 

Ideengeber Österreich

Bei uns im Ferienort Hinterthal wurde in den letzten Jahren viele Grundstücke erneuert bzw. komplett neu gestaltet. Verarbeitet wird viel Naturstein kombiniert mit Holz. 

Mir gefällt es gut, dass die Granitbögen nicht komplett aus Granitsteinen verlegt worden sind, sondern in unregelmäßigen Abständen mit weißem Granit unterbrochen worden sind. Die Fläche wirkt dadurch lebendiger. 

Größere Felssteine wurden gekonnt in- bzw. unmittelbar daneben verarbeitet. Es wird nicht lange dauern und es werden sich die ersten Sedumarten niederlassen -wie das folgende Bild zeigt. Es stammt aus dem gleichen Ort. 

Hier handelt es sich meiner Kenntnis nach um Sedum forsterianum / Zierliche Fetthenne. Diese Sedumart kommt mit den schwierigsten Witterungsverhältnissen zurecht. Daher wird sie auch bevorzugt in der Extensiven Dachbegrünung eingesetzt. 

Ein weiteres schönes Objekt war der Naturteich direkt neben der Jufen-Alm. 


Hier wurden die Materialien aus der Umgebung schön in Szene gesetzt. Granitsteine, Felsen, Schotter. Überbaut mit einer schönen, nicht zu wuchtigen Holzbrücke. Alles Naturbelassen – Perfekt!